Sabine Gajewski

Dr. Sabine Gajewski

Forschungsschwerpunkt

  • Generierung von DNA-Reparatur-Defizienten-Zelllinien mittels CRISPR/Cas9
  • Charakterisierung von DNA-Reparaturdefekten
  • Einfluss von DNA-Reparatur durch kanzerogene Metallverbindungen

 

Methoden

  • Gene editing mittels CRISPR/Cas9 System (Knockout)
  • Nachweis DNA-Schadenserkennung mittels Immunfluoreszenz 
  • Proteinanalysen mittels Immunoblot
  • Metallanalysen mittels AAS und ICP-MS

 

Lehre

  • Betreuung von Master-,  Seminar- und Bachelorarbeiten
  • Organisation der Bachelorarbeiten
  • Betreuung des Forschungspraktikums Biochemie und Toxikologie

Publikationen

Schoch, S., Sen, V., Gajewski, S., Golubev, V., Strauch, B., Hartwig, A. and Köberle, B. (2018), "Acitivity profile of the cisplatin analogue PN149 in different tumor cell lines", Biochemical Pharmacology, Vol. 156, pp. 109-11.